Pressemitteilung, Fred Stahl, B’90/Grüne, Theilheim

Betrifft den Radweg Theilheim – Randersacker

In Ihrem Artikel vom 21. Juli 2014 berichten Sie über den geplanten Radweg Theilheim-Randersacker. In der Gemeinderatssitzung am 3. Juni 2014 wurde eine Absichtserklärung beschlossen, einen Radweg nach Randersacker zu bauen, falls eine Einigung mit der Gemeinde Randersacker über den Bau des Radweges nicht zustande kommt. Auf Antrag des Gemeinderates Pfeuffer sollte dann die Gemeinde Theilheim in Eigenregie den Radweg bis zur Gemeindegrenze erstellen. Auf den Einwand des Kreis- u. Gemeinderates Fred Stahl, dass uns dadurch die staatlichen Fördergelder verloren gingen, wurde dies von BGM Hennig verneint und aus dem Gremium kam der Einwand, dass „… wir Theilheimer den Radweg günstiger erstellen können, als dies mit staatlicher Förderung möglich wäre“!

Daß der Radweg schnellstens erstellt werden muss ist unbestritten und sollte nicht erst 2018 fertig gestellt sein, sondern spätestens Ende kommenden Jahres 2015.

Für Gemeinderat Fred Stahl ist es nicht nachvollziehbar, dass man die Beratungen und Verhandlungen über den Bau des Radweges mit Randersacker ohne die Einbeziehung der Bürgerinitiative Pro-Radweg und der im Gemeinderat vertretenen Parteien durchführt. Leider bekommt die Bürgerinitiative Pro-Radweg die Infos nur aus dritter Hand.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Politik, Presse, Theilheim | Hinterlasse einen Kommentar

Gemeinderatssitzung 03.06.2014 – Protokoll-Auszug

Heute kam das neue Gemeindeblatt der Gemeinde Theilheim. Hier wurden nun die beiden offiziellen Beschlüsse des Gemeinderates veröffentlicht. Für alle Interessierten kann der Auszug Gemeindeblatt hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Veröffentlicht unter Allgemein, Politik, Theilheim | Hinterlasse einen Kommentar

Gemeinderatssitzung 03.06.2014

Dieser Beitrag brennt mir schon länger unter den Nägeln. Ich wollte eigentlich nur noch die Veröffentlichung des Gemeinderatsbeschlusses zum Radweg im Gemeindeblatt abwarten. Leider waren in den letzten Ausgaben aber gar keine Beschlüsse publiziert worden (?). Ich gebe jetzt hier daher nur sinngemäß wieder, was beschlossen wurde, da auch verschiedene Tischvorlagen und Aktualisierungsanträge zum Thema Radweg eingebracht wurden. Den exakten Wortlaut des Gemeinderatsbeschlusses, werden wir hier veröffentlichen, sobald uns dieser vorliegt.

Im Prinzip wurde der Antrag Nr. 2 von Gemeinderat Erwin Pfeuffer einstimmig beschlossen, welcher letztendlich einen Radweg auf der südlichen Route (von Theilheim aus auf der linken Seite), bis zur Gemarkungsgrenze vorsieht. Dass dieser Radweg dann an der Stelle enden würde, an der der bisherige „Radweg“ die Staatsstraße überquert, und dass die Gemeinde Randersacker auf dieser Seite eigentlich keinen Radweg bauen möchte, steht so halt leider nicht im Beschluss.

Schon im Vorfeld der Gemeinderatssitzung vom 03.06.2014, zeichnete sich ab, dass die erste wirkliche Sitzung des neuen Gemeinderates, gleich ein heißes Eisen anpacken würde: den Radweg! Die Zuhörerreihen waren wohl auch deshalb, bis auf den letzten Platz gefüllt.

Drei Anträge kursierten bereits vor der Sitzung, welche wir hier kurz vorstellen möchten:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Meinung, Politik, Theilheim | Hinterlasse einen Kommentar

SZ: Das ist ein trojanisches Pferd

Andere Stadt – ähnliches Problem:

„Die Idee, Radfahrer von den Hauptverkehrsstraßen fernhalten zu wollen, ist illusorisch.“ Freizeit-Radler ließen sich vielleicht umleiten. „Wer aber mit dem Rad zur Arbeit oder zur Uni fährt, wird weiterhin den direkten Weg nehmen – auch wenn er an einer Hauptstraße entlangführt.“

aus der SZ vom 27.08.2014, Autor: Marco Völklein

Veröffentlicht unter Allgemein, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

100% Förderung

Dass es auch anders geht, zeigt das Beispiel Frickenhausen / Segnitz. Trotz einer „bösen“ Behörde, einer Gemeinde arm wie eine Kirchenmaus, werden die 4,5km zwischen den beiden Gemeinden nun zügig umgesetzt, schreibt Gerhard Meißner in seinem Main-Post Artikel vom 26.08.2014.

Förderung: 100%, Kosten: 144,44€ pro lfd. Meter.

Veröffentlicht unter Allgemein, Fakten, Presse, Statistik | Hinterlasse einen Kommentar

Warum Radwege wichtig sind

too many bikers

Gerade beim Stöbern gefunden:

„Jeder Radwege-Ausbau in Deutschland ist unterstützungs-würdig und -bedürftig! Wenn in Deutschland Mittel für Verkehrswege diskutiert werden, dann sind es in der Regel die Wege für Autofahrer – so ganz aktuell der deutsche Straßenzustand und die Diskussion, wer’s finanziert. Radfahrer bleiben mit ihren Wegen auf der Strecke. Und das obwohl sie die Krankenkassen entlasten durch ihre sportliche Aktivität, obwohl sie zur Verminderung der Feinstaubbelastung und Verringerung des CO2-Ausstoßes beitragen, weil sie ohne Abgase auskommen. Stoppt die permanente Erweiterung der Straßen, fördert die Radwege“

Pro Radweg – deutschlandweit

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Main-Post: Radweg-Lückenschluss und Kraftakt

Heute geht es einmal nicht um unseren Radweg, sondern um den Radweg zwischen Aidhausen und Wettringen, in den Hassbergen. In dem Main-Post Artikel von Alois Wohlfahrt, geht es unter anderem um die Kosten für den kreisübergreifenden Radweg. Der Radweg von dem in diesem Artikel die Rede ist, ist mit ca. 1.600m nahezu ein Viertel kürzer, als die Strecke zwischen Randersacker und Theilheim (ca. 2.050m) und führt im Gegensatz zu unserem Radweg durch eher flaches, unproblematisches Gelände. Kosten für diesen Radweg im Jahr 2014: rund 390.000,- €

Kosten: 243,75€ pro lfd. Meter

Veröffentlicht unter Allgemein, Fakten, Presse, Randersacker, Theilheim | Hinterlasse einen Kommentar

Main-Post: Schwierige Trasse: Brücken und eine hohe Böschung

Ein weiterer Main-Post Artikel von „trab“, vom 05.08.2014, berichtet von der Sitzung des Randersackerer Bau- und Umweltausschusses.

Hierbei wird eingewandt, dass „ein Radweg an der Straße entlang, von Theilheim kommend auf der linken Seite, … auf Randersackerer Gemarkung kaum vorstellbar“ wäre. „Benötigt würden mehrere neue Brücken über den Jakobsbach, teilweise würde der Weg durch sensible Landschaftsbereiche mit möglicherweise schützenswertem Kleintierbestand führen“.

Laut Bürgermeister Vogel „ist aber die Höhendifferenz, die der Weg an der Böschung direkt vor der Einfahrt in den Ort überwinden müsste“ das größte Problem.

Beide Gemeinderäte planen nach übereinstimmender Aussage von Bürgermeister Hubert Henig, Theilheim und Dietmar Vogel, Randersacker, eine zeitnahe, gemeinsame Begehung des in Frage kommenden Geländes.

Veröffentlicht unter Allgemein, Politik, Presse, Randersacker, Theilheim | Hinterlasse einen Kommentar

„Bald mit dem Bau beginnen“

Wieder einmal befasst sich auch die Main-Post mit dem leidigen Thema und fasst die Situation nach der Theilheimer Gemeinderatssitzung am 22.07.2014, in dem Artikel von „trab“, wie folgt zusammen: Bald mit dem Bau beginnen

Veröffentlicht unter Allgemein, Politik, Presse, Theilheim | Hinterlasse einen Kommentar

Main-Post: Zwei Radweg-Varianten im Gespräch

dunkle Wolken über dem Radweg

In einem weiteren Main-Post Artikel, von Traudl Baumeister Der Radweg zwischen Randersacker und Theilheim soll auf jeden Fall kommen, werden die von den jeweiligen Gemeinden bevorzugten Streckenvarianten beleuchtet.

Während der Theilheimer Gemeinderat die südliche Route bevorzugt, dies ist von Theilheim aus gesehen, die Strecke parallel zur Staatsstraße auf der linken Seite. Diese Strecke ist aus Theilheimer Sicht insofern ideal, da die hierzu benötigten Grundstücke sich bereits im Gemeindeeigentum oder Staatsbesitz befinden, und ein Zugriff auf diese daher unproblematisch wäre.

Der Marktgemeinderat Randersacker dagegen, scheint die nördliche Route, also von Randersacker aus gesehen ebenfalls links der Staatsstraße, zu preferieren.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Meinung, Politik, Presse, Randersacker, Theilheim | Hinterlasse einen Kommentar