„Lücke im Radweg noch immer nicht geschlossen“

Auch wenn die Überschrift fälschlicherweise vermuten lässt, dass nur noch eine Lücke im Radweg offen wäre, hat die Main-Post Würzburg unser Thema ein weiteres Mal aufgegriffen: Lücke im Radweg noch immer nicht geschlossen

In dem insgesamt sehr gut recherchierten Artikel von Steffen Standke, werden die verschiedenen Aspekte der Radwegsdiskussion beleuchtet, angefangen bei den unterschiedlichen Vorstellungen zur Streckenführung bis hin zur fehlenden Bereitschaft eventuell betroffener Grundstückseigentümer, nötige Flächen zu verkaufen oder zu verpachten.

Ob die am Ende zitierte Allianz zur interkommunalen Zusammenarbeit zwischen Rottendorf, Gerbrunn, Randersacker und Theilheim aber tatsächlich etwas für den Radweg bringt, darf wohl eher bezweifelt werden, außer vielleicht bei einer rechtzeitigen Einigung und damit verbunden, Planung und Projektierung, unter Umständen eine etwas höhere öffentliche Förderung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Meinung, Politik, Presse, Randersacker, Theilheim veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.