SZ: Das ist ein trojanisches Pferd

Andere Stadt – ähnliches Problem:

„Die Idee, Radfahrer von den Hauptverkehrsstraßen fernhalten zu wollen, ist illusorisch.“ Freizeit-Radler ließen sich vielleicht umleiten. „Wer aber mit dem Rad zur Arbeit oder zur Uni fährt, wird weiterhin den direkten Weg nehmen – auch wenn er an einer Hauptstraße entlangführt.“

aus der SZ vom 27.08.2014, Autor: Marco Völklein

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.